User Image
Company Logo
zurück zur Übersicht

Weltflüchtlingstag 2016 - Vom hier und jetzt und morgen

Über 60 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Rund 1,26 Millionen haben im Vorjahr in der EU um Asyl angesucht, rund 90.000 waren es in Österreich.

Zebra unterstützt seit den 80er Jahren Flüchtlinge und AsylwerberInnen in der Steiermark. In unserer Arbeit haben wir es also schon seit einiger Zeit mit Menschen zu tun, die derzeit oft als homogene Masse und gesellschaftliches Problem dargestellt werden.

Wir begegnen in unserer Arbeit sehr unterschiedlichen Menschen. Die nicht auf ihren Aufenthaltsstatus reduziert werden können. Die den Alltag in einer fremden Sprache meistern, Etappensiege feiern, Enttäuschungen erleben, Pläne und Träume haben. Die sich auch Gedanken darüber machen, wie ein Zusammenleben mit den ÖsterreicherInnen funktionieren könnte.

Wie zum Beispiel Achmad, Lailuma, Alisa und Samson. Alle vier sind als Flüchtlinge in die Steiermark gekommen. Anlässlich des Weltflüchtlingstages haben sie mit uns über ihre Pläne und Hoffnungen für die Zukunft gesprochen:

 

1. Wie siehst Du Deine persönliche Zukunft? (Bild anklicken, um das jeweilige Video anzuschauen)

Achmad 2   Alisa 2   Lailuma 2   Samson 2

Video: Achmad, Syrien

 

Video: Alisa, Tschetschenien

 

Video: Lailuma, Afghanistan

 

Video: Samson, Äthiopien

                   

 

 

 

 

 

 

 

2. Was wäre wichtig für ein gutes Zusammenleben von ÖsterreicherInnen und Flüchtlingen? (Bild anklicken, um das jeweilige Video anzuschauen)

Achmad, 3   Alisa 3    

Video: Achmad, Syrien

 

Video: Alisa, Tschetschenien

 

Video: Lailuma, Afghanistan

 

Video: Samson, Äthiopien

 

ZEBRA - Interkulturelles Beratungs- und Therapiezentrum
Granatengasse 4/3. Stock
8020 Graz

Tel.: 0316/83 56 30
Fax: 0316/83 56 30 -50
Mail: office@zebra.or.at

Social Media Facebook