User Image
Company Logo

CONNECTING PEOPLE

NEU: Connecting People Regional - Wir suchen Patinnen/Paten in Deutschfeistritz, Hitzendorf, Niklasdorf, Großraum Bruck, Leoben und Trofaiach!

Connecting People  - Wir suchen auch Patinnen/Paten in Graz!

Connecting People verbindet engagierte Menschen und unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge in einer Patenschaft

Connecting People ist ein von ZEBRA professionell betreutes Patenschaftsprojekt für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge, das 2002 gestartet und seither mit folgenden Preisen ausgezeichnet wurde: TrauDi! 2013, SozialMarie 2007 und TrauDi! 2007. 

Warum brauchen unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge besondere Unterstützung?
Jugendliche Flüchtlinge, die ihre Heimat aufgrund von Krieg und Verfolgung verlassen mussten, haben in Österreich mit vielfältigen Problemen zu kämpfen: Verlust ihrer Familie, traumatisierende Erfahrungen in ihrem Herkunftsland und auf der Flucht, über lange Zeit ungeklärter Aufenthaltsstatus, erzwungene Untätigkeit, unbekannte Lebenswelt in Österreich.

Die vom österreichischen Staat vorgesehene Unterstützung reicht nicht aus, um menschlichen Bedürfnissen nach Zuwendung und Anteilnahme gerecht zu werden. Den Jugendlichen fehlt es an konstanten Bezugspersonen, die für sie da sind, sich Zeit für sie nehmen und ihnen Hilfestellungen im Alltag geben können. Sich in einer gänzlich neuen Umgebung mit mangelnden Sprachkenntnissen zurechtzufinden ist unter diesen Umständen besonders schwer. Hinzu kommt die emotionale Belastung durch das Warten auf den Asylbescheid und die Unsicherheit über den Verbleib von Angehörigen. 

Wichtige Unterstützung durch eine Patenschaft
Eine Patenschaft kann das Leben eines jungen Flüchtlings erheblich erleichtern und auch für PatInnen eine große Bereicherung darstellen. Das beginnt beim Willkommenheißen und bedeutet, emotionale Zuwendung schenken und miteinander Zeit verbringen. Durch den Aufbau einer stabilen Beziehung zwischen PatIn und einem jungen Flüchtling kann den Jugendlichen Sicherheit, Orientierung und Halt geboten werden. Die Gestaltung der gemeinsamen Aktivitäten richtet sich dabei nach den zeitlichen Möglichkeiten und der Lebenssituationen von beiden. PatInnen können eine wesentliche Unterstützung beim Spracherwerb, bei Behördenwegen oder bei der Schul- und Arbeitssuche sein. Sie laden aber auch zu sich nach Hause ein, lassen die Jugendlichen am eigenen Leben teilhaben und verbringen Freizeit miteinander. 

Wer sind die unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge (UMF)?
Die meisten der Minderjährigen, die sich ohne elterlichen Schutz auf die Flucht begeben, stammen aus Afghanistan, Syrien oder Somalia und sind zwischen 14 und 17 Jahren alt. Sie haben ihre Eltern in ihrem Heimatland oder auf der Flucht verloren, oder waren aufgrund einer unmittelbaren Bedrohung gezwungen, alleine zu fliehen. Ihre Erlebnisse sind durch die Kriege in ihren Heimatländern und die oft schwierigen Umstände der Flucht geprägt durch Tod, Terror und Gewalt. Hier in Österreich suchen sie Zuflucht und Hilfe.


Wie werde ich Patin/Pate?
Connecting People richtet sich aktuell an engagierte Menschen aus folgenden Regionen:

  • Graz
  • Deutschfeistritz
  • Hitzendorf
  • Niklasdorf, Großraum Bruck, Leoben
  • Trofaiach

Wenn Sie mindestens 21 Jahre alt und in einer der oben angeführten Regionen  wohnhaft sind, sowie die Bereitschaft für längerfristigen und regelmäßigen Kontakt mit einem unbegleiteten, minderjährigen Flüchting mitbringen, haben Sie die besten Voraussetzungen, Patin/Pate zu werden.


Was bietet Connecting People für die Patinnen/Paten?
Bei Übernahme einer Patenschaft werden Sie ab Kontaktaufnahme durchgehend von ZEBRA professionell begleitet und betreut.

1. Vorgespräche, Auswahl und Schulung
InteressentInnen werden von ZEBRA zu einem gemeinsamen  Gespräch zur beidseitigen Abklärung von  Erwartungen, Anforderungen und zeitlichen Ressourcen eingeladen. Im Rahmen einer Schulung über sechs Abendveranstaltungen (eine pro Woche) werden Sie von uns auf Ihre Tätigkeit als Patin/Pate professionell vorbereitet. 

2. Vermittlung der Patenschaften
Nach Abschluss der Einschulung werden die Patenschaften vermittelt. Dabei wird versucht, einerseits auf individuelle Wünsche, Ressourcen und Potenziale (besondere Sprachkenntnisse, Kenntnis einer bestimmten Kultur, Hobbies u.a.) der angehenden PatInnen und andererseits auf die Bedürfnisse und Interessen der zu betreuenden Jugendlichen einzugehen.

3. Kontinuierliche Betreuung der Patinnen/Paten
Eine kontinuierliche Begleitung und Betreuung der PatInnen erfolgt in Form von monatlich stattfindenden Treffen, die von ZEBRA organisiert werden. Sie dienen dem Austausch untereinander, der Vermittlung fachlicher Information, teilweise unter Zuziehung von Fachleuten (SozialarbeiterInnen, TherapeutInnen und RechtsberaterInnen). Die ZEBRA Expertise steht jederzeit als Unterstützung zur Verfügung und kann bei Bedarf hinzugezogen werden. Außerdem kann in besonderen Fällen auch Supervision als unterstützende Maßnahme in Anspruch genommen werden.

 

KONTAKT

Dr.in  Claudia Maczkiewicz
Tel. 0316/ 83 56 30
E-Mail: claudia.mac@zebra.or.at

Mag.a Kirsten Arbeiter
Tel. 0316/83 56 30 oder 0664/88 24 63 02
E-Mail: kirsten.arbeiter@zebra.or.at

Connecting People versucht, jugendlichen Flüchtlingen emotionale Unterstützung zukommen zu lassen. Durch den Aufbau einer stabilen Beziehung zwischen Patin/Paten und einem jungen Flüchtling kann den Jugendlichen Sicherheit, Orientierung und Halt geboten werden.

NEU - Connecting People Regional:
Ab sofort suchen wir PatInnen in Deutschfeistritz, Hitzendorf, Niklasdorf, Großraum Bruck, Leoben und Trofaiach!

FLYER Connecting People

Wir suchen ab sofort auch wieder Patinnen und Paten für Graz!

ZEBRA - Interkulturelles Beratungs- und Therapiezentrum
Granatengasse 4/3. Stock
8020 Graz

Tel.: 0316/83 56 30
Fax: 0316/83 56 30 -50
Mail: office@zebra.or.at

Social Media Facebook